Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Menge:
Zwischensumme
Steuern
Lieferung
Gesamt
Bei der Zahlung mit PayPal ist ein Fehler aufgetreten.Klicken Sie hier, um es erneut zu versuchen.
Vorgang erfolgreich!Vielen Dank für Ihren Einkauf.Sie erhalten in Kürze eine Bestellbestätigung von PayPal.Warenkorb verlassen

Auxano ( Wachstum geben )

Blog

anzeigen:  Gesamt / Zusammenfassung

Erweise dich als Sohn ( Tochter ) Gottes

Gepostet am 3. Oktober 2011 um 11:26 Comments Kommentare (318)
Erweise dich als Sohn ( Tochter ) Gottes
 

Es fällt mir immer wieder auf, das wir Christen uns schnell als Kinder Gottes bezeichnen ohne uns dabei bewußt zu sein, was es wirklich beinhaltet Sohn oder Tochter Gottes zu sein.
 
"...Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde, und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters seid, der in den Himmeln ist; denn er läßt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und läßt regnen über Gerechte und Ungerechte......"

Mth 5, 44 - 45
 

Die Schriftstelle sagt uns sehr klar, das wir uns als solche auch in unserem täglichen Leben erweisen müßen um ein Sohn Gottes zu sein.
Dieses beinhaltet, das wir uns so verhalten wie unser Himmlischer Papa. Und dieses Verhalten ist übernatürlich und oft konträr gegenüber dem Verhalten der Welt.
In diesem Fall ist es die Feindesliebe und Vergebung derer, die uns verfolgen und nichts Gutes gönnen.

Dieses Verhalten können wir uns nicht einfach überstülpen oder einfach nur äußerlich simulieren, sondern es muß eine Wesensänderung in unserem Herzen statt gefunden haben.

Aber wenn wir diese Wesensänderung vollzogen haben und so handeln wie unser himmlischer Vater, sind und erweisen wir uns als Söhne Gottes mit all der damit verbundenen Autorität und Rechte eines geliebten Gotteskindes.

Was ist zu tun?
Wie kommen wir dahin ?
 
".....Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst aus tun, außer was er den Vater tun sieht; denn was der tut, das tut ebenso auch der Sohn. Denn der Vater hat den Sohn lieb und zeigt ihm alles, was er selbst tut; und er wird ihm größere Werke als diese zeigen, damit ihr euch wundert...."

Joh 5, 19 - 20
 

Kinder werden durch die Eltern geprägt, indem die Eltern Zeit mit den Kindern verbringen und diese dann die Handlungen der Eltern nachahmen und übernehmen.

Genauso ist es auch mit unserem himmlischen Papa.
Indem wir unserem Vater gut zusehen, Gemeinschaft und Zeit mit ihm verbringen und seine wohltuenden auferbauenden Worte in uns aufnehmen, werden wir in sein Bild verändert.
 
Dies ist kein gewaltiger Leistungsakt, sondern entspringt einer innigen Gemeinschaft mit ihm und ist dabei auch noch wohltuend und auferbauend.

Steh auf und werde licht

Gepostet am 2. Oktober 2011 um 18:37 Comments Kommentare (362)
Werde licht, stell dein Licht nicht unter den Scheffel und wuchere mit deinen Talenten!
 
In der obigen Überschrift ist bereits das Wesentliche des heutigen Gedankens zusammen gefasst.
 
" Steh auf, werde licht! Denn dein Licht ist gekommen, und die Herrlichkeit des Herrn ist über dir aufgegangen. Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkel die Völkerschaften; aber über dir strahlt der HERR auf, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. "
Jesaja 60,1-2
 

Die Schriftstelle beinhaltet eine Verheißung für das Volk Israel, wie auch für die neutestamentliche Gemeinde Jesu Christi und fängt gleich mit zwei Aufforderungen an:" Steh auf! "
und " werde licht! ".
Diese beiden Aufforderungen werden auch sogleich begründet:
" Denn dein Licht ist gekommen.."
Für uns Christen liegt es sehr nahe, das wir gleich festsstellen, das Jesus unser Licht ist, unsere Gerechtigkeit, unser Heil etc..

Doch trotz des Wissens,
das Jesus, unser Licht bereits gekommen ist, liegt der eine oder andere noch am Boden, vielleicht durch persönliche Verletzungen, durch Härte oder Sorgen des Lebens.
Aber ganz gleich warum du gerade am Boden bist, der Herr fordert dich auf aufzustehen. - Denn dein Licht, Christus ist bereits gekommen. - Er hat bereits alles bereitet. Dein Versagen, deine Schuld, ja auch deine Unfähigkeit hat er bereits getragen. Du hast keinen Grund mehr am Boden zu bleiben. Siehst du dies? Kannst du es erkennen ?
- Dann steh auf - Schüttel das Alte, das was dich lähmen will ab und steh auf.
 
"Denn sieben mal fällt der Gerechte und steht doch wieder auf....."
Sprüche 24, 16
 

Wenn du dann stehst kommt die nächste Aufforderung für dich: Werde licht! Gleich wie Jesus, unser Licht leuchtet sollen wir Licht sein. Die gleiche Ausstrahlung, den gleichen Charakter, das gleiche Denken haben und die gleichen Werke tun.
 
"Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt; kann nicht verborgen sein. Man zündet auch nicht eine Lampe an und setzt sie unter den Scheffel, sondern auf das Lampengestell, und sie leuchtet allen, die im Hause sind. So soll euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen." Mth 5, 14-16
 


Wow, hast du schon mal darüber nachgedacht, was der Herr uns da zutraut?, ja nicht nur zutraut, sondern von uns erwartet und dazu auffordert. Wenn der Herr etwas von uns erwartet und aufordert hat er auch die Fähigkeit dazu in uns hinein gelegt.

Glaubst du dies? Denn der Glaube macht den Unterschied.
 
"Da seine göttliche Kraft uns alles zum Leben und zur Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine eigene Herrlichkeit und Tugend, durch die er uns die kostbaren und größten Verheißungen geschenkt hat, damit ihr durch sie Teilhaber der göttlichen Natur werdet,......"
2 Petrus 1, 3-4
 

Denn die Schriftstelle sagt uns, das uns Gott die göttlichen Verheißungen geschenkt hat, damit wir durch Sie Teilhaber der göttlichen Natur werden.
Gott hat dich fähig gemacht. Deswegen lege allen Selbstzweifel ab, vertraue ihm und werde Licht.
 
"Denn es ist wie bei einem Menschen, der außer Landes reiste, seine eigenen Knechte rief und ihnen seine Habe übergab: und einem gab er fünf Talente ( größte damalige 
Geldeinheit ), einem anderen zwei, einem anderen eins, einem jeden nach seiner Fähigkeit, und reiste außer Landes......"
Mth 25, 14-26 ( Bitte in deiner Bibel weiterlesen )
 

Doch damit noch nicht genug, unser himmlischer Vater hat uns zusätzlich mit ganz individuellen Begabungen ausgerüstet. Du bist einzigartig und hast etwas ganz Spezielles zu geben. Vielleicht hast du diese spezielle Begabung noch nicht entdeckt. Doch du hast sie! Entdecke diese einzigartige Begabung und setze sie zum Segen für deine Mitmenschen ein. Wuchere mit deiner Begabung und vervielfältige den Segen. Dies ist von Gottes Seite nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich gewünscht. Stell dein Licht auf keinen Fall unter den Scheffel, sondern laß es für alle sichtbar leuchten. Und denke dabei daran, das der Herr dich um deiner selbst Willen liebt, nicht wegen deinen Begabungen, sich aber daran freut wenn du diese Begabung einsetzt und letztlich ihn damit auch verherrlichst.

Rss_feed